Starker Auftritt auf der Motek in Stuttgart

Für namhafte In­dus­trie-Un­ter­neh­men aus dem In- und Aus­land ist die Motek in Stuttgart als fes­ter Ter­min ge­setzt. Auch Broich-System­technik, För­der­tech­nik-Spe­zia­list aus dem Rhein­land, nutz­te die füh­ren­de Fach­mes­se für Pro­duk­tions- und Mon­ta­ge­au­to­ma­ti­sierung, um Be­währ­tes und Neu­es zu prä­sen­tier­en.

 

 

2016 10 20 motek bild02Broich System­technik ge­hört auf der Motek zu den fes­ten Grö­ßen – bereits zum neun­ten Mal war das Un­ter­neh­men aus dem Rhein-Sieg-Kreis im Sü­den NRWs da­bei. Dies­mal be­grüß­te das Team Kun­den und In­te­res­sen­ten an einem rund­um neu ge­stal­te­ten Messe­stand.

 

Neues Werkstückträgersystem

Doch nicht nur der Stand war neu: Mit easylane… er­wei­tert Broich System­technik sein An­ge­bot um ein wei­ter­es Werk­stück­trä­ger­sys­tem zum Trans­port von klei­nen bis mit­tel­groß­en Pro­duk­ten.

 

easylane… ist ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges För­der­sys­tem nach Maß mit ein­em außer­ge­wöhn­lich gu­ten Preis­leistungs­verhältnis, ver­bun­den mit kur­zen Lie­fer­fris­ten. Mög­lich mach­en es mo­du­la­re Bau­grup­pen, mit denen sich auch an­spruchs­vol­le Kon­zep­te kos­ten­gün­stig re­al­i­sier­en las­sen. Ba­sis ist ein Alu­min­ium-Chas­sis, das zu­sam­men mit einer ro­bus­ten Gleit­ket­te und in­di­vi­du­ell ab­ge­stimm­ten Werk­stück­trä­gern zum Kom­plett­sys­tem ver­eint wird – auch em­pfind­liche Gü­ter wer­den da­rauf scho­nend tran­spor­tiert. Da­bei lässt sich easylane… mit vor­han­den­en An­la­gen gleich­er Bau­wei­se kom­bi­nier­en. Neben den tech­ni­schen Vor­tei­len des neu­en Sys­tems sieht Ge­schäfts­führer und Ge­sell­schafter Roland Müller noch ein wei­ter­es Plus: „Wir sind froh mit easylane… jetzt auch ein Werk­stück­trä­ger­sys­tem im Port­folio zu haben, wel­ches per­fekt für den Trans­port von kleinen bis mit­tel­großen Pro­duk­ten ge­eig­net ist.“

 

2016 10 20 motek bild03Dies fan­den auch Ver­tre­ter der Au­to­mo­bil­in­dus­trie, die In­te­res­se an den ver­schie­den­en Werk­stück­trä­ger­sys­te­men zeig­ten, ins­be­son­dere am neuen easylane… Broich System­technik ge­hört zu den we­ni­gen An­bie­tern in der Bran­che, deren Pro­duk­te die be­son­ders hohen An­for­der­ung­en die­ses In­dus­trie­zweigs er­fül­len.

 

Eben­falls zu sehen war­en in Stuttgart be­währ­te Broich-Pro­duk­te, bei­spiels­wei­se die Werk­stück­trä­ger­sys­teme easyflow... und easyflow... flex, ver­schie­dene Spei­cher­sys­teme und klas­sische Gurt­för­der­bänder. Die Broich System­technik GmbH rich­tet sich mit ihr­em An­ge­bot an In­dus­trie­kun­den. Das Un­ter­neh­men ist Spezialist für Stück­gut­för­der­tech­nik, Werk­stück- und Werk­stück­trä­ger­trans­port so­wie für die Au­to­ma­ti­sier­ung von Pro­duk­tions­ab­läu­fen. Kun­den aus ver­schie­den­en Bran­chen wie der Au­to­mo­bil- über die Haus­halts­elek­tro- bis hin zur Le­bens­mit­tel­in­dus­trie ver­trau­en auf das Know-how des Un­ter­neh­mens.

 

2016 10 20 motek bild01Am Stand­ort Hennef im Rhein-Sieg-Kreis ar­bei­ten rund 70 Mit­ar­bei­ter. Ende 2015 wur­de eine zwei­te Pro­duk­tions­stät­te ge­gen­über dem Stamm­werk er­öff­net. Da­mit steh­en nun ins­ge­samt 3000 Qua­drat­meter Lager- und Pro­duk­tions­fläch­en zur Verfügung.

 

Ge­schäfts­führer und Ge­sell­schafter Alfons Broich zieht nach vier Ta­gen eine po­si­ti­ve Motek-Bilanz: „Un­sere Er­war­tungs­halt­ung wur­de wie­der ein­mal über­trof­fen, das star­ke In­ter­esse der Kun­den hat uns sehr ge­freut. Bei der näch­sten Motek im kom­men­den Jahr sind wir na­tür­lich wie­der da­bei – wir freuen uns!

PDF  PDF mit dem Messebericht (PDF 0,3 MB)

 


  • easyflow... Logo
  • easyflow...Flex Logo
  • easymove... Logo
  • easymove... Automotive Logo