Wir gratulieren unseren ehemaligen Auszubildenden Jan Witt und Kevin Dratschmidt herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung zum Industriemechaniker. Die beiden haben vor einigen Tagen ihr Abschlusszeugnis der IHK erhalten und starten nun ins „echte“ Berufsleben. Wir haben uns mit Jan und Kevin unterhalten um zu hören wie ihre Erfahrungen während der Ausbildung und jetzt nach bestandener Prüfung waren.

Wie ist es Dir bei der Abschlussprüfung ergangen?

Jan Witt: Also vor der Theoretischen Prüfung hatte ich ein wenig „bammel“ aber ich habe mich gut vorbereitet, viel gelernt und so war die Prüfung gar nicht so schwer wie ich erwartet hatte. Die praktische Prüfung hat mir keine Sorgen gemacht, ich war pünktlich fertig und auch zufrieden mit meiner Arbeit.

 

Kevin Dratschmidt: Anders als früher in der Schule hat mir die Berufsschule sehr viel Spaß gemacht! Fast alles hatte immer Bezug auf Technik und technische Zusammenhänge und so fiel mir die theoretische Prüfung relativ leicht. Vor der praktischen Prüfung hatte ich gar keine Angst und es hat auch alles prima geklappt.

 

Wie geht es nach der Prüfung für Dich weiter?

Jan Witt: Ich habe direkt nach der Prüfung einen festen Arbeitsvertrag von Broich Systemtechnik bekommen für den ich sehr dankbar bin. Jetzt freue ich mich auf die Zukunft. Ich hoffe, dass ich ab jetzt mehr Verantwortung übernehmen darf und natürlich freue ich mich auch auf mein höheres Gehalt.

 

Kevin Dratschmidt: Auch ich bin nach Abschluss der Prüfung von Broich Systemtechnik übernommen worden und hoffe dass ich mich hier im Betrieb weiterentwickeln kann. Ich bin gerne unterwegs und daher wünsche ich mir so oft wie möglich mit auf Montage zu fahren! So kann ich unsere Anlagen auch mal richtig in Aktion erleben.

 

Bild von Jan und Kevin bei der Arbeit

 

Was gefällt Dir an Deiner Arbeit am besten?

Jan Witt: Toll finde ich das Betriebsklima bei Broich Systemtechnik! Ich kann immer jeden Kollegen ansprechen wenn ich nicht weiter komme oder Hilfe benötige. Auch meine Vorgesetzten waren mir gegenüber stets freundlich und hilfsbereit.

 

Kevin Dratschmidt: Am meisten gefällt mir die individuelle Technik unserer Anlagen. Kein Projekt ist wie das andere und jeder Arbeitstag stellt mich vor neue Herausforderungen. Es wird nie langweilig.

 

Gibt es etwas, das Du verbessern möchtest?

Jan Witt: Ich muss in Zukunft besser auf mein Werkzeug aufpassen (lacht) und natürlich möchte ich auch im Berufsleben weiter kommen.

 

Kevin Dratschmidt: Ich würde gern meinen „Techniker“ machen um später bessere Chancen zu haben. Was ich unbedingt abstellen möchte, ist meine „Schusseligkeit“, manchmal vergesse ich Kleinigkeiten und das ärgert mich dann schon sehr!

 

Was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Jan Witt: Dass das Dieselfahrverbot aufgehoben wird und eine eigene kleine Werkstatt in der ich an meinen Autos arbeiten kann.

 

Kevin Dratschmidt: Finanzielle Sicherheit und dass Verbrennungsmotoren nicht aussterben. (beide lachen)

 

Wir bedanken uns bei Jan und Kevin für das Interview und wünschen den beiden alles Gute für die Zukunft.


  • easyflow... Logo
  • easyflow...Flex Logo
  • easymove... Logo
  • easymove... Automotive Logo